Volleyballer des VfL Berghausen-Gimborn gewinnen Kreispokal

Gewinner des Kreispokals 2015

Bereits zum fünften Mal in den letzten 10 Jahren konnten die Mixed Volleyballer des VfL Berghausen-Gimborn sich im Wettbewerb um die beste Volleyballmannschaft des Oberbergischen Kreises behaupten. Auf dem Weg in das Finale musste das Team jedoch einige anspruchsvolle Spiele bestreiten.

Im Achtelfinale wartete zunächst mit dem TV Dümmlinghausen ein Landesligist. Letztlich souverän konnte man sich dort mit 3:0 durchsetzen und musste im Viertelfinale beim TuS Weiershagen ebenfalls bei einem Landesligisten antreten. Die ersten beiden Sätze konnte Berghausen knapp für sich entscheiden, Weiershagen wollte sich aber nicht so leicht geschlagen geben, leistete tapfere Gegenwehr und konnte auf 1:2 verkürzen. Letztendlich konnte der VfL jedoch mit einer Leistungssteigerung im 4. Satz ungefährdet die nächste Runde erreichen, die als “Final 4” beim Vorjahressieger TV Hackenberg ausgetragen wurde.

Im Halbfinale hatten die Berghausener dann mit dem Gastgeber als Gegner die Chance, Revanche für die Finalniederlage des Vorjahres zu üben. Der VfL zeigte sich dabei über das ganze Spiel hinweg hoch konzentriert und zog mit einem souveränen 3:0 in das Finale gegen den SV Frielingsdorf ein. Aufgrund der Lokalrivalität war dieses Match von Anfang an sehr umkämpft und emotional.

Die ersten beiden Sätze konnte der VfL noch relativ eindeutig für sich entscheiden, aber im 3. Satz erlaubte man sich einen kurzen Durchhänger, der letztendlich zum Satzverlust führte. Durch einen Blitzstart im vierten Satz, der eine 7:0 Führung bedeutete, konnten sich die Berghausener aber schnell ein gutes Polster verschaffen, das über die Dauer des Satzes sogar noch ausgebaut werden konnte und zu einem klaren Satzgewinn führen sollte. Die Freude über den Erhalt des Pokals war auch in der mitgereisten Anhängerschaft groß.